Chorgemeinschaft Wolfenbüttel
Chorgemeinschaft Wolfenbüttel 

Aktuelles

V. l.: Klaus Alpers, Rudi Eitz, Wilfried Rakebrand, Kersten Meinberg, Gerhard Tacke, Axel Gummert und Manfred Knipping. Foto: privat
Text: Schaufenster

 

Jahreshauptversammlung des Lindener Männerchores

 

Souverän führte der erste Vorsitzende Manfred Knipping seinen Lindener Männerchor durch das vergangene Jahr. Nicht

anders leitete er auch die Jahreshauptversammlung. Ähnlich wie in vielen Vereinen drückt auch dem MGV Linden die Sorge nach dem Nachwuchs. Bereits im Oktober 2017 wurden die Überlegungen zu einem gemeinsamen Chorverbund

mit den befreundeten Vereinen dem Gärtnergesangverein, MGV Juliusstadt und dem MGV von 1830 in die Tat umgesetzt. Eine große Wende für die Vereine. Aber nur die Gemeinsamkeit mit Blick auf die Zukunft sichert den Spaß am gemeinsamen Singen, den musikalischen Auftritten und an gesellschaftlichen Veranstaltungen.
 

So war es eine Selbstverständlichkeit, dass die Vorsitzenden des Männerchores aus der Juliusstadt, Rudi Eitz und Klaus Alpers vom Gärtnergesangverein, gern gesehene Gäste auf der Jahreshauptversammlung in Linden waren.

Der Lindener Männerchor ist bekannt für seine Auftritte. Um die Qualität zu erhalten, wurden im vergangenen Jahr 40 Übungsabende durchgeführt. An keinem dieser Abende fehlte Gerhard Tacke. Für seinen Einsatz wurde er mit einer Urkunde als Sänger des Jahres 2017 geehrt. Auf 25-jährige Mitgliedschaften im MGV Linden können Wilfried Rakebrand und Winfried Mattern zurückblicken. Neben einer Vereinsurkunde werden die beiden aktiven Sänger in

Kürze auch die Ehrenurkunde des Niedersächsischen Chorbundes erhalten.
 

Gemeinsam im Chorverbund wird Montagsabend im Gesellschaftsraum der Lindenhalle geprobt. Gäste sind immer willkommen. Positiv in die Zukunft blicken, dass wünscht sich Knipping. Seine abschließenden Worte waren „Wir

sind alle nicht mehr die Jüngsten, nur gemeinsam sind wir stark“, wirkten auf die Anwesenden. Die Annahme, dass sich der relativ hohe Altersdurchschnitt der Sänger negativ auf die Aktivitäten auswirkt, wäre ein Irrtum. Viel Wert legt man in der Chorgemeinschaft auf eine Kontaktfreudigkeit sowie auf gesellige Veranstaltungen. Kleine Wanderungen in und um

Wolfenbüttel, in Verbindung mit einem anschließenden gemeinsamen Essen, sorgen für Spaß, Freude und Zusammenhalt. Eine Weihnachtsfeier mit Tanz und Unterhaltungsmusik bildete den Jahresabschluss. Mit besonderer Freude wurde die Aussage des anwesenden Ortsbürgermeisters Kersten Meinberg aufgenommen. Der Ortsbürgermeister erklärte der Versammlung seinen Eintritt in den Männerchor. Meinberg ist somit das 49. Mitglied des Chores.

 

Jahreshauptversammlung des MGV Juliusstadt

 

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des MGV Juliusstadt in der Vereinsgaststätte des BV Germania wurden neben den üblichen Programmpunkten auch verdiente Sänger geehrt.
Vom Vorstand bedankten sich Claus-Dieter Vogel (l.), Manfred Plünneke (3. v. l.) und Rudolf Eitz (5. v. l.) bei den Sängern Kurt Henneke (2. v. l.) und Hans Bienst (6. v. l.) für 40 Jahre aktives Singen und bei Wolfgang König (4. v. l.) für
50-jährige Mitgliedschaft mit einer Nadel und einer Urkunde. Herbert Ziegler (r.) und Karl Dälken erhielten als fleißige Sänger, die kaum einen Singabend verpassten, eine Nadel und einen Römer als Geschenk.
Foto: Alpers

 

Nachträgliche Ehrungen des MGV Linden

 

Der 1. Vorsitzende Manfred Knipping des MGV Linden holte im Rahmen des Singabends der Chorgemeinschaft Wolfenbüttel die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft nach und überreichte die entsprechenden Urkunden.
Für 25-jährige Treue wurden W. Mattern und K. Pittel geehrt, für 50 Jahre K. Brandt.
Von links: M. Knipping, W. Mattern, K. Brandt, K. Pittel.
Foto: privat

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Chorgemeinschaft Wolfenbüttel